5/5: Mein Kamera Werdegang nach 5 Jahren Fotografie – Mädchen Nummer Eins die Fünfte: …sechste, siebte , achte…

Nikon D300 mit dem Sigma 28-70mm f2.8

Nikon D750: Erschien im Oktober 2014 – 24,3Megapixel (6.016 × 4.016 Auflösung) – CMOS SENSOR – ISO100-12.800 (50-51.200) – sehr präziser und schnellerer Autofokus1/4000 s bis 30 s, Langzeitbelichtung, X-Synchronzeit 1/200 s – Video in FullHD bis 60fps – Dual SD-Card .

Ende 2019 verlor ich ein Licht in meinem Leben. Meine Mutter. Und obwohl sich ihr Ende wohl über viele Wochen hingezogen hat, hatte ich keine Ahnung davon. Man muss allerdings wissen, das ich in Bayern lebe und meine Eltern in Sachsen. In der Jahresmitte schrieb ich noch mit ihr und hatte keine Ahnung wie es um sie steht. Dann, wie es oft ist, flog die Zeit und zack war es Herbst. Und von heut auf morgen hieß es… Ende

Das hat mir die Füße weggerissen und die nächsten Monate werden gezeichnet sein von Verwirrung und Selbstfindung…

Warum ich das schreibe? Nun es ist der Grund, weshalb ich im Herbst 2019 alles Fotoequipment was ich besaß, verkaufte und „quasi“ Neu anfing.

Offenbar waren mir die Foto Götter wohl gesonnen und so ergatterte ich eine gute NIKON D750 , ein Sigma 2470 f2.8, ein Sigma 70200 f2.8 und ein Nikon 50mm F1.8 für gutes Geld und hatte sogar „PLUS“ (im Vergleich Verkauf und Ankauf) gemacht.

Ich hatte ein Equipment von dem ich immer träumte. Denn Nikon war mir immer zu teuer gewesen. Ist aber (auch heute noch) meine Lieblingsmarke. Keine Ahnung weshalb. Ich kann es nicht sagen. Ich glaube es ist die Haptik und die Optik. Sie machen keine Werbung um sich (oder sehr wenig), als ob sie es nicht nötig hätten. Während Canon scheinbar allgegenwärtig ist (jeder Vlogger hat es und auf Insta sieht man auch nur Canon, Canon, Canon ..scheinbar)

Naja, wo die Liebe hinfällt..

Mädchen Nummer Eins die Fünfte

Und ich wünschte nicht die Letzte

Denn trotz gestiegener Ein – künfte

Ich ihr irgendwann den Gnadenstoß versetzte…

…denn alles hat ein Ende, auch ne Wurst wenn ich sie esse 😉

Und so schien alles gut. Ich machte viele tolle Aufnahmen mit diesem Equipment

Anfang 2020 kam nochmal für ein paar Monate der Sony Wahn über mich und ich probierte die Alpha a6000 aus. Das G 24105 apsc war drauf. Aber dafür, dass es ’ne G Linse ist, war ich von der Qualität sehr enttäuscht. So viele Chromatische Apperationen haben viele alte Objektive nicht.

Nach ein paar Stimmungsschwankungen hatte ich sogar noch einmal kurz die a7ii. Aber mir viel auf, das die alten dslr mehr taugen. Die Akkus halten ewig. Der Fokus sitzt schneller und präziser. Und fürs erste fallen die Preise. Auch weil jeder immer glaubt, das neu gleich besser ist

Ich ja ebenfalls...

Inzwischen habe ich die D610 und ihre brillante Schärfe von Nikon genau so für mich entdeckt, wie lange Teleobjektive. Erst kurz das Sigma 100 bis 400mm Blende 5 bis 6.3 .

Derweil habe ich noch einmal upgraden können und habe mir das Sigma 150-600mm DG OS HSM Contemporary F5-6 3 zugelegt.

Kurz habe ich die D300 mal ausprobiert. Auch eine interessante Kamera. Aber mein Herz hing lange an der 5100 und so blitzte ich sie quasi als Gammel&Fun Kamera wieder….

Was für eine lange seltsame Reise!

Auf Spiegellos werde ich wohl erst wechseln, wenn ich mir die Z6 leisten kann. Solange bleib ich bei der DSLR.

Ich hoffe dir hat meine Kamera Rundreise der letzten Jahre etwas geben können. Nachmachen kann ich nicht empfehlen, da es sehr teuer werden kann. Muss aber nicht 🌝

Ich habe jedenfalls viele Erfahrungen gemacht.

Bis zum nächsten Mal

Deine René | FARBSYNTHESE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s